Auswertung zur Bürgerbefragung zum Gemeindegebietsreform im Oktober 2012

Das Thema Gemeindegebietsreform wurde durch den Bürgermeister auf die Tagesordnung gesetzt. Im Gemeinderat wurde mit den Stimmen der CDU-Gemeinderäte ein Grundsatzbeschluss für einen Gemeindezusammenschluss der Gemeinden Wachau, Lichtenberg und Großnaundorf gefasst. In der Presse wird suggeriert, daß dieser Weg vorgegeben und beschlossen ist. Die Hintergründe und Fakten werden nur am Rande erwähnt - alles scheint auf eine neue Großgemeinde hinzuarbeiten. Und es wird aufs Tempo gedrückt.

Tatsache ist, dass wir eine Gemeinde im ländlichen Raum sind und als Zielstellung im Jahr 2025 5000 Einwohner gefordert werden. Das ist übrigens nicht anders als jetzt auch schon. Niemand nimmt Anstoß daran, daß Wachau diese Bedingung derzeit auch nicht erfüllt.

Tatsache ist auch, dass es nach Aussage des Innenmisters Ulbig keine Gemeindegebietsreform "von oben" in der jetzigen und nächsten Legislaturperiode des Landtages geben soll! (Mitteilungsblatt vom 17.11.2012). Die Aktivitäten der letzten Monate scheinen grundlos zu sein.

Welche Meinung haben die Bürger der Gemeinde Wachau?

Eine von uns geforderte Einbeziehung der Bürger soll bisher nicht stattfinden. Darum versuchten wir mit unserer eigenen Umfrage zu erfahren, was die Wachauer Bürger zu dem Thema meinen. Wir bedanken uns recht herzlich bei 203 Bürgern, die an der Meinungsumfrage aus unserem Bürgerlistenkurier 02/2012 teilgenommen haben das sind knapp 6% aller wahlberechtigten Bürger. Viele Bürger machten deutlich, daß sie den Erhalt der Gemeinde in der jetzigen Form favorisieren und keinerlei Interesse an einer Änderung des jetzigen Zustandes haben. Dies entspricht ebenfalls der Meinung der Offenen Bürgerliste, wie wir sie in unserem Programm formuliert haben.

Das Ergebnis der Umfrage ist in den einzelnen Ortsteilen unterschiedlich, aber eindeutig:
Die Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger spricht sich wenn eine Entscheidung getroffen werden müsste für eine Eingemeindung zu Radeberg aus! Dieses Votum wird die Offene Bürgerliste respektieren. In der folgenden Tabelle können Sie sehen, wie sich die Meinungen der Bürger der einzelnen Ortsteile verteilen

Auszählung

Ortsteil Großnaundorf / Lichtenberg Ottendorf- Okrilla Radeberg
Wachau 30,00% 0,00% 70,00%
Feldschlößchen 6,00% 0,00% 94,00%
Seifersdorf 17,00% 0,00% 83,00%
Lomnitzz 79,00% 0,00% 21,00%
Leppersdorf 28,00% 0,00% 72,00%
Wachau gesamt 27,00% 0,00% 73,00%

Meinungen und Hinweise der Bürger

Neben der Entscheidung für oder gegen eine Variante haben uns auch eine Reihe von Bemerkungen und Hinweisen der Bürger erreicht. Diese wollen wir Ihnen hier öffentlich machen. Es sind zwei Denkansätze auszumachen:
  1. Was sollen wir mit Großnaundorf / Lichtenberg? Unser ganzes Leben orientiert sich in Richtung Radeberg.
  2. Radeberg wird sich lediglich an den Steuergeldern von Müllermilch gütlich tun und die Belange unserer Dörfer ignorieren.

Hier die Kommentare im Einzelnen: